Dokumentation

Obstbaumpflanzung 2013

Sortenstandorte:

 

Obstbaumpflanzung 2012

Mehr Fotos gibt es hier

Pressemitteilung Obstbaumpflanzung 2012

Obstbaumpflanzung 2011

Besser hätte es wohl nicht laufen können. Der Schneeregen war zu Ende, noch bevor wir uns am Vormittag trafen, und für den Rest des Tages hatte sich die Sonne vorgenommen, immer stärker in Erscheinung zu treten. So war das Wetter kalt, aber schön.

Um so wärmer war die Atmosphäre beim Pflanzen. Achtzig bis hundert Menschen unterschiedlichsten Alters und Hintergrunds – darunter auch ein paar aus Politik und Verwaltung – halfen, die Bäume sicher in die Erde zu bringen, und dazu war Einiges zu tun. Vom Materialien und Baumgitter an Ort und Stelle schleppen über Löcher ausheben und Mutterboden herankarren bis hin zum Pflanzen selbst und der anschließenden Verankerung der Baumschutzgitter im Boden. Andere sorgten dafür, dass das Buffet Formen annahm und die dankenswerterweise von unterschiedlichsten Leuten mitgebrachten Kuchen und belegten Brötchen dann auch unter die Leute kamen. Es gab auch einen Stand, an dem man zu Ökostrom wechseln konnte. Mittags wurde eine Gemüsesuppe aufgetragen, um die Mägen der Fleißigen auch mit etwas Warmem zu füllen. Gegen Ende sang den Ausdauerndsten der Chor “Goldmund” noch ein Ständchen, dass in die weltweite Schweigeminute für die Opfer von Fukushima um 14.15 Uhr mündete. Danach Abbauen und letzte Verbesserungen an den Gießrändern – dann wurde die Obstwiese mit Stoffgirlanden an den Baumgittern zum ersten mal sich selbst überlassen.

Und so kann sie seitdem jeden Tag in voller Frühlingssonne und friedlicher Atmosphäre vorgefunden werden, gleich neben der Kuhle. Die Wiese ist zu einem angenehmen Aufenthaltsort geworden. Menschen schlendern zwischen den Bäumen hin und her, schauen interessiert auf die Sortenschilder oder werfen nur flüchtig einen verwunderten Blick auf die neuen Bäumchen. Noch immer ist das Statement “Kernobst statt Kernkraft” zu lesen.

Für uns war es ein gelungener Tag und wir hatten sehr den Eindruck, dass außer uns noch viele andere die Wiese rundum zufrieden verlassen haben.
Danke an alle, die vor Ort mitgeholfen oder uns anderweitig unterstützt haben!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>